AGB von Kai-Uwe Bohnet

1. Gegenstand des Vertrags ist die Anfertigung und Überlassung von digitalem Bildmaterial zu dem vertraglich vereinbarten Zweck.

2. Die vom Fotodesigner durchgeführten Aufträge werden ausschliesslich zu den nachstehend aufgeführten Bedingungen abgewickelt; der Auftraggeber erkennt diese Bedingungen für den vorliegenden Auftrag und zugleich für alle zusätzlichen und zukünftigen Geschäfte mit dem Fotodesigner an. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Fotodesigner diese schriftlich anerkennt.

3. Es gilt nur das als vereinbart, was in den Auftragsbestätigungen enthalten ist. Mehrkosten durch Erweiterungen des ursprünglichen Auftrages werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Durch den Auftrag anfallende Nebenkosten (z.B. Requisiten, Reisekosten, Spesen etc.) sind vom Auftraggeber zu tragen.

4. Der Auftraggeber hat dem Fotodesigner beim Fototermin 50 Euro als Vorschuss zu zahlen. Der Restbetrag ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt des digitalen Bildmaterials auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen

5. Der Fotodesigner verpflichtet sich, innerhalb von 10 Tagen nach Fototermin, dem Auftraggeber einen Datenträger mit der vereinbarten Anzahl von digitalen Bildern zu übersenden.

6. Der Auftraggeber verpflichtet sich, das Gesamtpaket der Bilder abzunehmen, eine Einzelabnahme der Bilder ist ausgeschlossen.

7. Der Fotodesigner ist der alleinige Inhaber aller urheberrechtlichen Nutzungsrechte an dem Werk. Dem Auftraggeber werden urheberrechtliche Nutzungsrechte ausschliesslich zu dem vertraglich vereinbarten Zweck eingeräumt. Ohne ausdrückliche Zustimmung des Fotodesigners dürfen diese Nutzungsrechte weder ganz noch teilweise an Dritte übertragen werden. Der Auftraggeber erwirbt kein Eigentum an dem überreichten Fotomaterial. Die sich aus dem Vertrag ergebende Nutzung ist durch das Honorar abgedeckt. Eine weitergehende Nutzung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung und ist gesondert zu entgelten. Der Auftraggeber wird nach Veröffentlichung Belege zur Verfügung stellen.

8. Alle nach diesem Vertrag an den Auftraggeber zu übertragenden Rechte verbleiben bis zur vollständigen Zahlung beim Fotodesigner. Erst nach vollständiger Zahlung der vereinbarten Honorare darf der Auftraggeber die Nutzungsrechte ohne Zustimmung des Fotodesigners selbst im vertraglichen Umfang nutzen bzw. an den in dem Vertrag bezeichneten Dritten übertragen.

9. Der Fotodesigner hat Anspruch darauf, bei der Verwendung seines Werkes als Urheber benannt zu werden. Ferner ist der Fotodesigner berechtigt, die von ihm hergestellten Fotografien zum Zwecke der Eigenwerbung zu verwenden. Jede Art von Vervielfältigung, Reproduktion, Veränderung, Bearbeitung, öffentliche Wiedergabe, Umgestaltung zur Reproduktion auf andere Bildträger etc. bedarf, soweit sie nicht von der vertraglich vereinbarten Nutzung gedeckt ist, der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Fotodesigners.

10. Bei unberechtigter Verwendung, Weitergabe sowie sonstiger nicht vereinbarter Nutzung wird vorbehaltlich weiterer Schadenersatzansprüche ein Mindesthonorar des fünffachen Nutzungshonorars fällig.

11. Die Gefahr für den zufälligen Untergang und die Beschädigung geht auf den Auftraggeber über, sobald das zu liefernde Material an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist. Dies gilt auch, wenn der Fotodesigner selbst den Transport ausführt. Der Transport wird von dem Fotodesigner nur auf ausdrücklichen Wunsch des Auftraggebers und auf dessen Kosten versichert.

12. Sämtliche Eigentumsrechte am Original des Werkes verbleiben beim Fotodesigner. Der Fotodesigner ist nicht verpflichtet, die von ihm hergestellten Fotografien oder Datenträger, auf denen diese Fotografien gespeichert sind, zu archivieren.

13. Mängelrügen müssen umgehend nach Erhalt des Materials schriftlich erfolgen. Nach Ablauf einer Frist von 48 Stunden gilt das Werk in Bezug auf offene Mängel als vertragsgemäss und mängelfrei abgenommen.

14. Schadenersatzansprüche gegen den Fotodesigner sind nur bei grob fahrlässigem und vorsätzlichem Handeln möglich, es sei denn, es handelt sich um eine schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie um Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Für Fotomodell- Kosten, Reisespesen etc. haftet der Fotodesigner nicht. Die Geltendmachung eines mittelbaren Schadens ist ausgeschlossen.

15. Wird ein Auftrag aus Gründen, die der Fotodesigner nicht zu vertreten hat, nicht ausgeführt, kann er ein Ausfallhonorar in Höhe von 50% des vereinbarten Honorars berechnen ohne, dass es eines Schadensnachweises bedarf. Wird ein bereits begonnener Auftrag nicht fertig gestellt, ohne dass dies der Fotodesigner zu vertreten hat, so steht ihm das volle Honorar zu. Als begonnen gilt ein Auftrag, wenn der Fotodesigner mit der Ausführung seiner vertraglich geschuldeten Leistung angefangen hat. Wird die für die Durchführung des Auftrages vorgesehene Zeit aus Gründen überschritten oder verschoben bzw. aus Gründen wiederholt, die nicht vom Fotodesigner zu vertreten sind, z.B. bei nachträglich abweichenden Wünschen vom Briefing, schlechtem Wetter, nicht rechtzeitiger Bereitstellung von Produkten, Fehlern im Labor, Nichterscheinen der Fotomodelle, Reisegepäckverlust etc., erhöht sich das Honorar im Verhältnis zu dem ursprünglich vereinbartem Honorar. Die Nebenkosten erhöhen sich in diesem Fall nach Aufwand.

16. Schadensersatzansprüche gegen den Fotodesigner sind der Höhe nach begrenzt auf die Höhe des vereinbarten Honorars. Beiden Vertragsparteien bleiben vorbehalten, den Nachweis zu führen, ein höherer bzw. ein geringerer oder gar kein Schaden sei entstanden. Mit der Bezahlung eines Schadenersatzanspruches oder durch die Zahlung sonstiger Kosten und Gebühren erwirbt der Auftraggeber keine Eigentums- oder Nutzungsrechte an den Fotografien.

17. Bei Nichtnennung des Fotodesigners als Urheber kann ein Aufschlag von 100% auf das vereinbarte Honorar berechnet werden.

18. Das Recht zur Veröffentlichung von Fotografien, auf denen sich Personen befinden, wird erst nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der abgebildeten Personen auf den Auftraggeber übertragen.

19. Der Auftraggeber bzw. ein von ihm Bevollmächtigter ist verpflichtet, während des Shooting anwesend zu sein und seine Zustimmung zu der gestalterischen Auffassung des Fotodesigners zu geben. Sofern weder der Auftraggeber selbst, noch ein Bevollmächtigter bei dem Shooting anwesend ist, kann die künstlerische Gestaltung des Werkes nicht zu einem späteren Zeitpunkt vom Auftraggeber abgelehnt werden. In einem solchen Fall ist jede neue Erstellung von Fotografien gesondert zu honorieren.

20. Die dem Fotodesigner zum Fotografieren gegebenen Gegenstände sind vom Auftraggeber gegen Beschädigung, Verlust, Diebstahl etc. zu versichern; der Fotodesigner kann hierfür keine Haftung übernehmen.

21. Nebenabreden oder von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Wird eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Vertrages. Die etwaige Ungültigkeit oder Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dieses Vertrages hat nicht die Nichtigkeit der gesamten Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des gesamten Vertrages zur Folge. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile, soweit gesetzlich zulässig, der Geschäftssitz des Fotodesigners. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Auch bei Lieferungen ins Ausland gilt deutsches Recht als vereinbart. Für den Fall, dass der Fotodesigner keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz des Fotodesigners vereinbart.

  • Zurück zu Leistungen
  • Über PhotoUnion

    Herzlich willkommen auf meiner Webseite.
    Ich freue mich über Ihr Interesse und möchte Sie auf den folgenden Seiten über meine Angebote in den Bereichen Fotografie, Fotodesign und Bildbearbeitung informieren. Sie finden ausserdem einige Musterbilder aus verschiedenen Bereichen, mit denen ich die Qualität meiner Aufnahmen zeigen möchte.
    Nehmen Sie sich etwas Zeit und schauen Sie sich einfach um. Ich wünsche Ihnen viel Spass dabei.

    Kai-Uwe Bohnet

    Leistungen

  • Fotografie und Fotodesign - Lieferung hochwertiger Bilder für Ihre Firma oder den privaten Bereich.
  • Digitale Bild-Optimierung - Aufwerten, Verschönern und Reparieren Ihrer Bilder.
  • DVD/CD-Fotolabel - Gestalten und Bedrucken Ihrer DVDs und CDs mit Ihren persönlichen Motiven.
  • Visitenkarten - Entwerfen und Drucken Ihrer persönlichen Visitenkarten

    Weitere Informationen über meine Leistungen

  • Links

    Meine Fotocommunity-Seite

    Daten-Transport

    copyright © 2014 by Kai-Uwe Bohnet

    E-Mail: info@photounion.de